28
Sep 19

Da gibts gar keine Ausrede..Das hätte ein klarer 3er ür den SVD werden müssen. So ließ man leichtfertig 2 von 3 Punkten liegen. Weder der sehr bemühte und korrekte Schiri Berger , der vielleicht einen Elfer für den SVD übersah , noch das Oktoberfest, müssen als Ausrede dafür herhalten.

Wenn man solche hochkarätigen Chancen -vor allem vor der Pause vernebelt, darf man sich am Ende nicht wundern... Auch ein Amer Jukan , der erneut überragende Akteur am Platz, konnte sich noch so "zerfranzen" aber das entscheidende Siegestor, das mehrmals in der Luft hing, gelang auch ihm nicht.

Er wurde von den aufopferungsvoll kämpfenden Mölltalern mehr als nur attackiert -gewiss nicht immer fair. Damit musste man rechnen. Doch auch das darf nicht als Ausrede herhalten. Die Last lag einfach zu viel auf seinen Schultern und er war ständig -vielleicht doch zu oft- anspielbar .

Das Spiel begann mit Chancen für den immer wieder über links durchbrechenden "Baumi" Lukas , der erneut kaum zu halten war. Doch es klebte ihm diesmal einfach das Pech auf den Fersen. Er allein hätte zum Matchwinner avancieren können, ja müssen. Da waren schon einige Hochkaräter dabei. Da hilft kein Jammern. Es gibt einfach solche Tage...Zuletzt hatte er ja immer getroffen...Manchmal gehts halt leichter...

Die biederen (Ober) Mölltaler waren vor der Pause offensiv nicht vorhanden. Nach der doch zu langen-von ihnen selbst verlängerten und geduldeten Pause (kollektives Verschnaufen) waren sie aber nicht mehr die braven sondern die aggressiven , beißenden , mit allen Mitteln kämpfenden Gastgeber, wie man sie einfach auch von Anbeginn erwartet hatte.

Manchmal wurde es schon übertrieben, doch auch die Gäste änderten ihren Spielstil....leider mehr Krampf und Kampf. Der scheinbare Elfer nach der Pause schien zur rechten Zeit zu kommen...doch er kam nicht.

Was dann kam, war die plötzliche Führung der Heimelf durch Hausers Weitschuss, der den Weg ins Eck fand. Er wurde sicher zu wenig gestört und traf sehenswert. Nun waren die Gäste echt gefordert und konnten ziemlich rasch -nach Jukans Freistoss- durch den aufgerückten Luka Jurisic - ausgleichen.

Doch auch in den restlichen 30 Minuten war man erneut -wie schon vor der Pause- nicht in der Lage, Kapital zu schlagen aus den sich immer wieder ergebenden Chancen. Einmal legte sich Lukas Baumgartner den Ball zu weit vor, dann verfehlten gleich 3 SVD Stürmer den Ball- nach Maßflanke von Lukas Konrad- und dann verfehlten leider auch noch Amer  Jukan und auch Andre Struna (der die einzige Gelbe für den SVD kassierte) knapp das Tor. Es sollte nicht sein an diesem Tag. 

Die Heimelf kämpfte mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln unverdrossen weiter und hat sich den Punkt-zwar etwas glücklich-aber doch nicht ganz unverdient erkämpft.

Der SVD ärgert sich zwar etwas über den unnötigen Punkteverlust , dennoch muss man mit dem vorübergehenden  2. Platz in der Tabelle -nach 10 Runden und 22 Punkten - mehr als zufrieden sein. Man erwartet sich von den Jungen vielleicht einfach doch noch zuviel....Die Arrivierten bringen Runde für Runde ihre Leistung, die Jungen sind halt doch noch zu wankelmütig und zu wenig konstant in ihren Leistungen. 

Vielleicht hatte man auch ein wenig zu viel Respekt und Angst vor den Mölltalern, die ihrerseits vor der Pause auch fast in Angst und Respekt vorm scheinbar großen Gegner erstarrten.

Nun folgen 2 Heimspiele hintereinander , in den es sich zeigen wird, ob man ganz vorne dabei bleiben kann. Ein 2 facher 3er gegen Lurnfeld und Kötschach würde den unerwarteten Punkteverlust in Rangersdorf sicher leichter verschmerzen lassen....

PS. Wenn man bedenkt,  dass heute beim SVD 11 Spieler aus dem großen Kader fehlten , lässt das für die Zukunft doch einige Hoffnungen übrig...Das soll aber keine Ausrede sondern nur eine Feststellung für manch überkritischen Fan sein. Man muss den Ball schon flach halten und am Boden bleiben, denn fast hätte man im Frühjahr  fast 2.Klasse Luft schnuppern dürfen...So gesehen, muss man auch mal ein Lob für das SVD Team  übrig haben...

Auf der Ersatzbank saßen Männer mit Herz  für den SVD : Mag. Herwig Walker 47 , Roman Sommer 41 und Fritzer Gernot 59 -Hut ab vor der Einstellung!!!! Das muss auch einmal erwähnt werden - Kritik ja -aber dann , wenn berechtigt! Denn sonst ist man kein treuer Fan...! Das bitte ins Stammbuch einiger SVD Fans, die das bitte auch einmal zur Kenntnis nehmen mögen! 

24
Sep 19

Der SVD spielt am Samstag wieder einmal gegen die SG Oberes Mölltal. Das Spiel gegen den Aufsteiger steigt am Samstag im Rangersdorfer Mitterling um 16Uhr. Gott sei Dank nicht als Flutlichtpartie...Beide Teams gewannen am letzten Wochenende. Die  Mölltaler konnten sich etwas vom fixen Abstiegsplatz entfernen. Das Team ist sicher nicht -wie schon Virgen-zu unterschätzen. Da kann man oft schnell zu spät aufwachen....SR ist Herr Berger aus Osttirol.

Es gibt hoffentlich auch ein Wiedersehn mit "Sir Heinrich"!? Gute Besserung lb. Sportfreund! Und mit weiteren Bekannten aus der Vorstandsriege und Spieler !

PS. Im Teich nebenan soll man ja extra tolle Karpfen für den Fischer Stefan P. #7 ausgesetzt haben....Die echte -nicht Tor-  Jagd beginnt ja erst im Oktober! Wir vom SVD freuen uns auf ein hoffentlich schönes und faires Spiel!    

Im Bild unten:Unsere verlässliche Nr. 1 Martin-ein Sportfreund , wie man ihn sich nur wünschen kann! Ruhe in Person stets freundlich ! Der angehende Lokführer brachte mit seiner Leistung den SVD aufs richtige Gleis. 

22
Sep 19

Im 10. Spiel gg Virgen -in 45 Jahren- ein erstmals hoher Sieg des SVD. 

Die Gäste wurden in der ersten Viertelstunde völlig überrollt bzw. total überrumpelt. Der schnelle Führungstreffer durch Goalgetter Pascal Obergantschnigs (nunmehr im Mittelfeld) herrlichem Volleyschuss -nach Freistoss Jukan- gab zusätzlich Kraft und Selbstvertrauen, bald darauf legte der junge Lukas Konrad (Abpraller nach Abwehr des  Tormannes) nach und der pfeilschnelle Turbo "Baumi" Lukas Baumgartner erhöhte -nach herrlichem Lochpass Amer Jukan- sogar auf 3-0 -und das nach erst 17 Minuten. 

So schnell kanns einem gehen- die Heimelf muss nur 1 Monat zurückdenken... da gings anders rumm ...

Nach der schnellen Führung schalteten die Heimischen stark zurück . Man muss auch nicht 90 Minuten Vollgas geben...das gibts auch in der Bundesliga nicht.. Geschickt nahm man das Tempo heraus . Natürlich erwarten sich die Zuseher oft mehr -als taktische Spielchen. Da hat der SVD jedoch viel dazugelernt. Man muss auch verwalten - und auf Abwarten spielen können..Und den Gegner lkaufen lassen und das Spiel etwas einschläfern....

Die kampfstarken, nie aufsteckenden Gäste kamen zwar optisch besser ins Spiel, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Bei Struna Jurisic war meist Endstation.

Nach der Pause dann -nach neuerlich schönem Amer Jukan Freistoß- das 4-0 durch Innenverteidiger Luka Jurisic, dessen weiter Ausflug nach vorne endlich einmal belohnt wurde. 

Nun war der "Käse" endgültig gegessen und die Heimischen spielten die klare Führung geschickt nach Hause. Amer Jukan- der absolute beste Spieler am Platz- krönte seine erneut  tolle Leistung mit dem 5.Treffer in der Schlussminute. Schon vorher wurden einige schöne Konter nicht so gut zu Ende gespielt. Doch man muss auch mal zufrieden sein und den Maßstab nicht immer zu hoch ansetzen...Waren doch 6 Akteure wieder unter 20...

Der SVD ist nun mitten im Kampf um den Herbstmeistertitel -obwohl noch 5 Runden zu spielen sind. Wer hätte sich das Anfang Juli gedacht? 

Die vielen eingesetzten "Jungen" machten ihre Sache- an der Seite der tollen Routiniers - erneut sehr gut. Vor allem Andre Heregger -als Mittelstürmer- zeigte stark auf. Seine tollen Schüsse- aus jeder Lage -wurden zwar diesmal noch geblockt, hätten aber durchaus den Weg ins Tor finden können. In Rangersdorf solls dann soweit sein....

Erfreulich wiederum der gute Besuch. Der "SVD Weg nach Oben" spricht sich herum und auch die Irschner Spieler feierten ihren schönen Sieg in Penk.

Am nächsten Wochenende könnte es vorne noch enger werden....denn  Irschen trifft zu Hause- am Wahlsonntag- auf Leader Kirchbach. Ob da der SVD vielleicht noch weiter vorne ist? 

Ein großer Dank an Christa Niedermüller, die die Mannschaft samt Vorstand und Kantinenpersonal zu einem Siegestrunk einlud!  2 ihrer Firma "Europlast"-  Amer und Andre- freuten sich besonders über die nette Geste ihrer Chefbuchhalterin!!! Sie hatten auch hohen Flüssigkeitsverlust durch tollen Einsatz und Laufarbeit!

Kurzmeldungen

SVD Geburtstagskinder dieser Woche

SVD Geburtstagskinder dieser Woche
Markus Ritscher aus Lengholz und Pascal Obergantschnig aus Greifenburg wünschen wir alles Gute zum Geburtstag, den sie in dieser Woche feiern. Weiter viel Gesundheit und Erfolg wünschen Euch die Sportfreunde des SVD!
02. Dezember 2019
Zum Artikel...

Amer Jukan feiert Geburtstag

Amer Jukan feiert Geburtstag
Wir vom SVD gratulieren herzlich. Wir wünschen noch viele schöne Jahre und vor allem Gesundheit! Die Freistöße sind eine Augenweide. Viel Erfolg im Frühjahr 2020.  
27. November 2019
Zum Artikel...

Gratulation an unseren Sportfreund

Gratulation an unseren Sportfreund
Christoph zum erfolgreichen Abschluss seines Studiums in Graz Wir freuen uns mit unserer ehemaligen #12 
23. November 2019
Zum Artikel...

3 weitere Jubilare und SVD Sportfreunde

Der SVD wünscht den 3 Geburtstagskindern alles Gute ! Weiter viel Gesundheit ,Elan und Zufriedenheit! Reinhard "Reini" Ebenberger- ehemaliger SVD Sturmtank aus Kalch vlg. Kalcher - weltbekannter ADEG Kaufmann aus Hopfgarten / Defreggen...
23. November 2019
Zum Artikel...

Agenturchef "Baumi Michi" feiert Verjährung

Agenturchef "Baumi Michi" feiert Verjährung
Unser fleißiger Jubilar mit der Nummer 13 -im Herbst spieltechnisch ja außer Gefecht-ist schon länger im Vereinsmanagement äußerst tüchtig tätig und ein verlässlicher Videoproduzent am Dachl oben. Alles Gute dem Jubilar aus...
16. November 2019
Zum Artikel...

Alles Gute zum ersten ...

Alles Gute zum ersten ...
Halbmarathon in 1h 46 min und zum erfolgreichen Studienabschluss / Graduierung BA & MA an der FH Joanneum in Graz . Wir freuen uns mit unserer Nr 12 Christoph und wünschen weiter alles Gute und Erfolg !  
12. November 2019
Zum Artikel...

Totorunde II in Neapel

Totorunde II in Neapel
Sehenswerte Partie und 1 wertvollen Punkt im Gepäck mit nach  Hause genommen.  Auch  Arno und Helmut freuten sich wie Hanspeter und Rudi mit Manager Freund und RB Salzburg .noch 2 Spiele - im Nov. Genk auswärts dann noch gg LIVERPOOL...
12. November 2019
Zum Artikel...

Das Hallentraining startet heuer früher

Beginn schon Mitte November! Damit die Wadel nit überm Winter einrosten, hat Herwig mit Samy und Franz an einem speziellen Trainingsprogramm gebastelt. Voller Überraschungen...Schließlich hat man ja noch was vor- im FJ 2020 ...Denn...
06. November 2019
Zum Artikel...

Unsere SVD Geburtstagskinder

Glantschnig Walter -Campingoberwart und ehem. SVD Mittelfeldmotor -ganz stark an den Cinellen und Trommeln und Schauspieltalent(nicht beim Kicken)  Schaunig Thomas- Flügelstürmer Torjäger Schülerligatrainer mit Erfolgsgarantie Lerchner...
06. November 2019
Zum Artikel...

Nächste Runde